Goldenes Priesterjubiläum von Pater Alban Schmitt in Bad Mergentheim - 26.03.2011


Anlässlich dieses Festtages reisten Vertreter des Kirchengemeinderates, die Musikgruppe "Wilde Gesellen", Ministranten, Pfadfinder und der Heilig-Kreuz-Chor mit dem Bus nach Bad Mergentheim, um der Einladung des Jubilars zu folgen. Den Festgottesdienst im dortigen Kapuzinerkloster umrahmte der Heilig-Kreuz-Chor mit vier geistlichen Liedern. Die Ministranten aus Deggingen nahmen aktiv an den liturgischen Gottesdiensthandlungen teil.

Pater Alban war von 1998 bis 2004 als Guardian des Kapuzinerklosters Ave Maria und als Gemeindepfarrer von Deggingen tätig. Der Festredner erwähnte einige Stationen im Leben Pater Albans: Er wurde im Jahr 1933 in Mainz geboren und 1961 zum Priester geweiht. Stets bewahrt der Jubilar seinen Humor und wer mit ihm ins Gespärch kommt, merkt schnell, dass ihm der Schalk im Nacken sitzt. Einmal meinte er mit einem Lachen zur sonntägliche Predigt: "Eine gute Ansprache dauert 15 Minuten: fünf Minuten für den lieben Gott, fünf Minuten, in denen der Prediger glänzen kann, und fünf Minuten für die Katz'...". Seine Mutter hatte ursprünglich den Wunsch geäußert, dass er weltlicher Priester werden sollte. Doch er entschloss sich ins Kloster zu gehen. Stationen seines beruflichen Wirkens waren Bensheim, Offenburg, Zell am Harmersbach, Pfarrei St. Bonifaz in Mainz, wo er 14 Jahre tätig war, zehn davon als Seelsorger für die Zigeuner, das für ihn eine spannende Zeit gewesen ist. 1983 war er bis 1986 Guaridan bei den Kapuzinern in Münster, in Bebra war er in der Diaspora tätig, dann als Kurseelsorger in Bad Mergentheim und  sechs Jahre bei den Kapuzinern in Deggingen. Seit rund sieben Jahren ist der Jubilar wieder als "Klosterchef" in Bad Mergentheim aktiv.

Die zahlreichen Gäste aus den früheren Wirkungsstätten wurden nach dem Gottesdienst in den dortigen Kursaal zum Mittagessen eingeladen. Mit Reden, fröhlichen Gesängen der "Wilden Gesellen" - bei denen Pater Alban wie früher mitsang - und einem Bauchredner mit einer Priesterpuppe, klang der schöne Festtag aus.